Computer-Freak / -Nerd / -Geek

aus HaBo WiKi, der freien Wissensdatenbank von http://www.hackerboard.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Computerfreak, im Computerkontext kurz „Freak“ genannt, ist eine Bezeichnung für einen Computerexperten, der ein überdurchschnittliches Fachwissen aufweist. Ursprünglich stand Computerfreak scherzhaft für jemand, der ständig vor dem Computer sitzt und dadurch in gesellschaftliche Abgeschiedenheit gerät. Heute werden bereits talentierte Hobbyinformatiker als Computerfreaks bezeichnet, die sich aus gesellschaftlicher Sicht nicht auffällig von ihren Mitmenschen unterscheiden.

Daran angelehnt steht „Computer-Nerd“ für eine extreme Form des Computerfreaks als gesellschaftlichen Außenseiter, der sich auffallend intensiv mit dem Computer beschäftigt. Er agiert vorwiegend allein, selten auch innerhalb abgeschotteter Gruppen und hält meist nichts von Nicht-Nerds.

„Computer-Geek“ (sprich: "giik", nicht "tschjiik") betitelt ebenfalls einen besonders engagierten Computerfreak, der sich im Gegensatz zum Nerd jedoch nicht gänzlich von seiner Außenwelt abschottet. Geeks organisieren sich oftmals in Gruppen und folgen einem gruppenspezifischen Ehrenkodex. Sie verwenden untereinander ihre eigene, verklausulierte Sprache, die für Uneingeweihte nur schwer zu verstehen ist. Einen Teil dieser Kommunikation stellt die Verwendung des Geek-Codes dar.

Leute, die eine Affinität zur Hackerkultur zeigen, nennen sich gerne Nerd oder Geek. Im Umkehrschluss bedeutet das jedoch nicht, dass sämtliche Nerds und Geeks Hacker sind oder mit der Hackerkultur sympathisieren.

Auch gibt es neben dem Computer-Nerd und -Geek zahlreiche andere Formen (wie z.B. Fußball-Nerds und -Geeks). Sie sind in praktisch allen Themen- und Kulturbereichen zu finden, wobei deren Bedeutung allerdings nicht immer äquivalent zu ihrem Pendant aus dem Computerbereich ist.

siehe auch