Hacktivist

aus HaBo WiKi, der freien Wissensdatenbank von http://www.hackerboard.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Hacktivist ist eine Person, die aus politischen Gründen Hacks und (öfters) Cracks durchführt. Dazu gehört z.B. Defacing, DoS Attacken, Datendiebstahl, virtuelle Sabotage und Softwareentwicklung. Hacktivismus wird häufig als Coden verstanden, mit dem Ziel eine politische Ideologie, die der Hackerethik ähnelt, zu verbreiten. Hacktivisten glauben daran, dass Codes bzw. Computer ähnliche Effekte wie Demonstrationen und Aktivismus haben.

Kontroverse

Unter dem Decknamen des Hacktivismus defacen Skriptkiddies häufig Websites. Außerdem können sich regelrechte Kriege zwischen Gruppen von Hacktivisten ausbrechen, in denen die Gruppen versuchen der gegnerischen Gruppe möglichst viel Schaden zuzufügen und ihre Ideologie in den Schmutz zu ziehen. Auch werden DoS Attacken im Namen der freien Meinungsäußerung durchgeführt, obwohl sie gleichzeitig die Meinungsäußerung der Betroffenen einschränkt.

Berühmte Hacktivismusfälle

  • Der WANK - Wurm (Worms Against Nuclear Killers)
  • Der Angriff von Anonymous auf Scientology (Project Chanology)
  • Ein Angriff chinesischer Hacker auf die CNN Website um gegen die Olympischen Spiele in Peking 2008 zu demonstrieren
  • Es wird behauptet, dass Teilnehmer des 25. Congress des CCC einige Seiten der NPD defaceten. Unter anderem stellen die Angreifer einen Affen mit Hakenkreuzbinde, der einen Hitlergruß andeutet, auf eine Seite. Der CCCdagegen dementiert, dass die Angriffe unmittelbar von ihm ausgingen.

Quellen

--Bad alloc 18:31, 1. Nov 2008 (CET)